Übersetzen kann doch jeder, oder?!

Die gängige Meinung ist: Übersetzen ist Sprache, und die Muttersprache lernt man automatisch, und wenn man zwei Sprachen kann, dann kann man auch übersetzen. Vergessen wird: — Nur weil man die Muttersprache kann, heißt das nicht, dass man sie grammatikalisch und   sprachlich gut beherrscht. — Das Hintergrundwissen fehlt. — Viele haben die einfachen, alltagssprachlichen Situationen vor Augen. — Übersetzen ist eine Kunst, gerade, wenn man kompliziertere Texte hat. — Viele überschätzen ihre fremdsprachlichen Kenntnisse, vor allem bei Englisch.
Viele glauben ja tatsächlich, dass sich Übersetzen darin erschöpft, ein Wort in der einen Sprache gegen ein Wort in der anderen Sprache auszutauschen. Außerdem gibt‘s ja Wörterbücher. Und im Notfall hilft der Textübersetzer, der ja automatisch von einer in die andere Sprache übersetzt. Na klar. Probieren Sie das mal mit dem Satz von oben: „GPX ist ein Messaging- und Integrations-Service, der unternehmensinterne und unternehmensübergreifende Prozesse der Nutzer transaktionsbasiert digitalisiert, homogenisiert und distribuiert “. Bei mir hat der online Übersetzer dazu folgendes ausgeworfen: „“GPX is a messaging and integration services, digitized based on transactions of corporate and inter-company processes of users, homogenized and distributed“. Echtes, verständliches Englisch ist das doch überhaupt nicht!

Und ins Türkische:

„GPX bir mesajlaşma ve entegrasyon hizmetleri, homojenize ve dağıtılan kullanıcı, kurumsal ve şirket içi süreçlerin işlemlere dayalı sayısallaştırılmış.“ Ein Wortsalat voller Missverständnisse!

Diese beiden Beispiele zeigen aber das grundlegende Problem: Übersetzen heißt, den Ursprungstext sinnvoll und mit Intension der Ausgangssprache in die andere Sprache zu übertragen. Die Betonung liegt auf sinnvoll und Intension!

In diesem Zusammenhang etwas zur Aufheiterung von Google-translate:

Übersetzung von „Otto Normalverbraucher“:  TR:“ Ali Demir “ Hat nichts mit dem Sinn des Ausgangstextes zu tun!  Die englische Version ist noch komischer: „Joe Bloggs“

Quelltext: Türkisch „Zulüm ile abad olanın sonu berbat olur“ DE: „Das wäre das Ende des EuGH mit Grausamkeit zu ruinieren.“ EN: „That would ruin the end of the ECJ with cruelty.“ Der Quelltext bedeutet zu Deutsch mit Sinn und Intension: „Wer sich mit Grausamkeit bereichert, dessen Ende wird erbärmlich sein!“

 

Meinen Sie jetzt immer noch: Übersetzen kann doch jeder?

Advertisements

Über SERDAR MERMEY

Maschinen/Maschinenbau, Technik (allgemein) Islam (Religion) [etwa 20 Jahre Interessensgebiet] Steuern und Zoll (Recht) (ca. 14 Jahre berufliche Erfahrung und Beratung in Deutschland) Bilanzierung/Buchhaltung und Finanzen (allgemein) Verträge/Investment - (Ich bin Holding-Investor) Wertpapiere (von Aktiengesellschaften in Türkei) Möbelbranche und Beschläge Wirtschaft (insbesondere Recht der Aktien-Geselschaften (A.Ş.) in der Türkei) Ich biete eine 29-jährige Erfahrung in Übersetzungen, Textverfassung, Korrekturlesen an. Auch Lokalisation und Dolmetschangelegenheiten können Sie als Leistungen erhalten.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.